Niedersachen klar Logo

Zwangsversteigerungen

Die Veröffentlichung der Zwangsversteigerungstermine im Internet dient Ihrer unverbindlichen Information. Die verbindliche Veröffentlichung erfolgt im Niedersächsischen Staatsanzeiger.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Die Zwangsversteigerungen finden in Saal 207 des

Amtsgerichts Alfeld (Leine),
Kalandstr. 1,
31061 Alfeld (Leine).

Da Termine kurzfristig aufgehoben werden können, empfiehlt sich eine telefonische Rückfrage kurz vor dem Termin unter:

05181 804-67 oder
05181 804-26

Die Gutachten können eingesehen werden im Amtsgericht Alfeld, Zimmer 9,
in der Zeit von 09:00 bis 12:00 Uhr oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Seit dem 01.02.2007 gilt Folgendes:

Die Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen.

Die Sicherheitsleistung kann erbracht werden durch

a) Bundesbank- oder Verrechnungsschecks, wenn sie frühestens am 3. Werktag

vor dem Versteigerungstermin ausgestellt worden sind, oder

b) durch Überweisung auf das Konto der Gerichtskasse des Amtsgerichts Alfeld (Leine) bei der Nord/LB IBAN DE49 2505 0000 0106 0238 98.

Hierbei ist zwingend zu beachten:

1. Es bedarf unbedingt der Angabe des Geschäftszeichens (z.B. NZS 7 K 11/07)

2. Die Sicherheitsleistung muss der Gerichtskasse vor dem Versteigerungstermin gutgeschrieben sein und der Nachweis hierüber (Zahlungsanzeige der Gerichtskasse) muss im Versteigerungstermin vorliegen.

Damit diese Voraussetzungen erfüllt sind, muss die Sicherheitsleistung wenigstens 10 – 14 Tage vor dem Versteigerungstermin an die Gerichtskasse überwiesen werden.


Allgemeine Informationen zu Zwangsversteigerungen erhalten Sie hier.

Zu den Zwangsversteigerungsterminen

Informationen zum Grundstücksmarkt:

Schmuckgrafik zum Thema Zwangsversteigerung (zum Artikel Zwangsversteigerungen)   Bildrechte: Land Niedersachsen

Zwangsversteigerung

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln